Schlagwort: Zeitunglesen anders

{Destillat} taz.die tageszeitung, Dienstag, 07. Juli 2015, Ausgabe West / Nr. 10757 / 27. Woche / 37. Jahrgang, Schlagzeilen der ersten Seiten  1 – 10 zusammengefasst

{Destillat} taz.die tageszeitung, Dienstag, 07. Juli 2015, Ausgabe West / Nr. 10757 / 27. Woche / 37. Jahrgang, Schlagzeilen der ersten Seiten 1 – 10 zusammengefasst

Ochi! „Das Nein ist eine Niederlage für Merkel.“ Diese geht auf Tauchstation und empfiehlt weitermachen wie bisher mit Lügen und Halbwahrheiten. China setzt derweil Hühner, Fische und Frösche ein, das Gericht billigt den Insolvenzplan, Österreich klagt gegen die Förderung und Gauck unterschreibt das Tarifeinheitsgesetz. Es geht noch mal schwül-heiß weiter. Der Ku-Klux-Klan-Gründer will aussagen, hat sich aber beim Fastenbrechen in die Luft gejagt. Militärs im Exil drohen mit Krieg auf dem Ho-Chi-Minh-Pfad zu Obama und haben aus Versehen Bagdad bombardiert.

Eine Demokratie ohne Hoffnung funktioniert eben nicht.

Experiment in der Wanne

Experiment in der Wanne

Die erste Alten-WG für Schwule entspringt der Ideengeschichte der Glückgöttin und ist das Wunder einer schwierigen Freundschaft. Manche mögen´s grau und sind gern drauf und auch drin. Sie ziehen gemeinsam an einem Strang und planen eine freundliche Übernahme in der Waschkaue als Experiment in der Wanne. Was kümmert sie das Chaos im Kaukasus: Oldtimer locken in die Altstadt während der hochbegabte Zaunkönig und Extremartist mit Clowns auf Kreuzfahrt in eine ganz unbekannte Welt starten.

King of Kotelett

King of Kotelett

Der King of Kotelett zieht den letzten Trumpf während der Promijäger 13.000 Tonnen Betonbruch bewegt: „Wir brauchen Spektakel mitten im schmutzigen Nichts und Gefühle ohne Tränenstift für ein Sommerglück im kühlen Nass.“ Durch ein Fenster zum Hinterhof der Beziehungen sieht der Kaschmirkapitalist allerdings sofort wo Mundräuber Mirabellen finden und erkennt drei Ursachen einer Katastrophe ungekannter Dimension. So ist wenigstens er für den Extremfall gut gerüstet.

Nuss mit Bart

Nuss mit Bart

Der Monstervater hat viele Masken und avanciert von der grauen Maus zum Weltmeister. Die reine Lehre kostet ihn das Leben. Seine Stimme aus Glas weckt Dämonen des Bewusstseins und verleiht Flügel. Es ist die Zeit der Zwei-Stunden-Schlachten mit einem Kopf auf neuem Körper. Der Mondfälscher hat Respekt vor dem Poeten und verteilt gute Noten für ein leeres Blatt Papier. Der Einheimische dagegen fordert Friesisch, Dänisch und Platt als Amtssprachen und hat eine Mammutaufgabe gestemmt. Die Nuss trägt Bart, und ihre Reise zwischen Schicksal und Zufall ist ein filmreifes Vergnügen.