Kategorie: Verrücktheiten

im Nebel

im Nebel

In Schönheit lernen wollte der Zauberlehrling, doch bisher hat sich der Posterboy nur durchgewurstelt. Unter echten Männern ist eben allein Sex und Macht ein wichtiger Zusammenhalt. Auf der Suche nach Biss ist Skepsis nur an der Würstchenbude angebracht. Die Show muss weitergehen, und der Amoklauf der Liebe gilt als ein trauriger Fall, als Scheinangriff und harter Weg ins zweite Leben. Es ist nur ein Wimpernschlag bis zum Glück für 15 Namen, und das böse Wort löst sich auf wie Bilder im Nebel.

Schande

Schande

Wohin mit den jungen Männern? Das fragt sich die Bundeskanzlerin im Kampfmodus, die Frau, auf die man hört. Richie und die wilden Kerle begeben sich derweil auf die Suche nach neuen Partnern wie „007“ auf den Gletschern von Sölden. Es geht Schritt für Schritt vorwärts wie Tennis im Käfig. Das Auslaufmodell soll es richten, doch Hannes versteckt eine Million und die ganze Welt in einem Koffer. Die Schande währte 16 Jahre bis sie sich als ein unhaltbarer Vorwurf entpuppte.

Hitliste (1)

Hitliste (1)

Die zehn besten Krimis im November 2015

01    Stirb langsam, Start-up!
02    Lichtgestalt in Schattenwelt
03    Iss mich…
04    Überleben ist furchtbar
05    Die Geldverschicker
06    Rätselraten um die Bullen
07    Der Feind meines Feindes
08    Das Grauen hinter der Fassade
09    Direkteinspritzung
10    Kaputt ist nicht genug
———————————————————————-

Mit diesen Hits verabschiedet sich die Zeitungsleserin bis Mitte Dezember in die karibische Sonne. Danach folgt weiteres Gemenge aus dem Blätterwald.

irgendwo im Nirgendwo

irgendwo im Nirgendwo

Mein erstes Mal war kein Job wie jeder andere. Ich hatte eine wertvolle Gabe, eine Antenne für die Außerirdischen. Übergeswapt begab ich mich so mit Stangen und Reizgas sowie Hallorenkugeln in den Klassenkampf. Ich führte ein Dasein im Schnelldurchlauf, war ein Außenseiter im Scheinwerferlicht, der bodenständige „Astronaut“ irgendwo im Nirgendwo und kam mit Kampf und Herz zum ersten Sieg. Es war zu schön um wahr zu sein: ein Unbekannter zerstörte Geldscheine. All das war rationaler Irrsinn, und indische Folklore tanzte in Spanien Flamenco.

Weg der Äkschn GmbH

Weg der Äkschn GmbH

Ein Punk-Professor erklärt die Welt zwischen „Telespargel“ und Bundestag. Demokratie ist Zeitverschwendung, denn die Koalition einigt sich auf nichts. Jede Krise birgt auch Chancen. Anstatt sich ängstlich auf Schlingerkurs zu bewegen sollte man die Politik bei den Hörnern packen und aus den Akten in die Welt hinausgehen. Der politische Vatermord erlebt sein rotes Wunder mit dem Übel von rechts, Übel von links und dem Aufstand der Unanständigen. Ein künftiger Präsident gibt Rätsel auf und was vom Diktator übrig blieb wird geadelt. Gemeinsam dicht halten scheint der richtige Weg für diese schmierige Nummer. Der Eiserne Thron steht in Berlin, und ein Team zerlegt sich selbst, denn der Landtag erhöht sich die Diäten. Immer laut und unter Dampf und in gesellschaftsverträglicher Fetischkleidung erzeugt die ÄKschn GmbH einen Sturm im Wasserglas. Es schlägt die Stunde der Musterschüler. Leise schleicht sich Politisches ins Bild, und es wäre zu schön, um wahr zu sein, wenn Krieg nur mit Erlaubnis vom Volk geführt werden könnte und die Sonne der Gerechtigkeit aufginge.

{Destillat}  NRZ  Neue Ruhr Zeitung Freitag, 19. Juni 2015 / 69. Jahrgang / Nr. 139  Schlagzeilen der ersten Seiten  1 – 8 zusammengefasst

{Destillat} NRZ Neue Ruhr Zeitung Freitag, 19. Juni 2015 / 69. Jahrgang / Nr. 139 Schlagzeilen der ersten Seiten 1 – 8 zusammengefasst

Merkel will Griechen in Eurozone halten, verhängt Millionenstrafen gegen Handelsriesen, und die Koalition beschließt leichte Steuerentlastung. Auch die Inge von damals ist wieder da und startet zeitgleich eine Frontalattacke auf das System während Gabriels Erinnerungslücke aus brennendem Wagen gerettet wird. Sein neuer Aktionsplan für Flüchtlinge zeigt wie Haribo den Handel beeinflusste, und die Lust an der Sexsteuer 100 Millionen Euro für die Fachhochschulen einbrachte. Der Ex-Kanzleramtschef weist Verdacht zurück, doch Alexander Dobrindts Maut-Debakel und sein Kofferraumöffnen endet im Grünen. So ist es eben, wenn das Handy den Preis macht…

Hofnarren und Helden

Hofnarren und Helden

Die Fremdheit wegtanzen mit Knalleffekt, Klamauk und Kitsch: das ist die Stunde der grauen Herren. „Es geht um Macht und Sex.“ Nur der Tanz der alten Dame ist der Stoff, aus dem die Träume sind, wo Krokodile und Elefanten glücklich alt werden dürfen. Der Dickwanst aus Eis und der dirty Dancer drehen derweil Pirouetten in der Salzwüste. Es sind die Hofnarren und Helden, denen Befreiung durch Ironie gelingt.

Maria und die Chancenlosen

Maria und die Chancenlosen

Ein Gangster-Paar überfiel die Pfarrerin auf der ramponierten Himmelstreppe und stahl einen Stapel geretteter Leben. Auf der Suche nach dem verlorenen Sohn lösten sie das Rätsel um Maria, die ihr Herz für Finsternis entdeckte und bei einem Fest der Tränen den Sohn als Menschenopfer auserkoren hatte. Sie ließen es am Ende noch einmal krachen, und der Pfarrer klagt nun vor dem Bundesgerichtshof auf ein Paradies mitten in der Stadt, in der Friedhöfe auf dem Prüfstand stehen als Rückzugsorte für die Seele. Mutig, stark und unbesiegbar wirbt er für einen Spaziergang für den Frieden und begibt sich mit himmlischer Hilfe auf Tour. Zwei der drei Chancenlosen geben auf.

Siegerinnen und Sieger

Siegerinnen und Sieger

Zwischen Totenkopf und Tortenstück entdeckt die Doppelgängerin der Mutter die Küche als Abenteuerspielplatz. Bei der Holocaust-Verarbeitung mit Schnittchen und Käseigel startet sie mit einer Windmaschine für bartlose Frauen eine Hygiene-Offensive gegen gefährliche Keime und einen Fäkal-Protest gegen ein Enteignungsgesetz zur Besenrettung. Druck von außen? Für die drei Damen vom Fan-Shop kein Problem, denn keine Knöpfe sind auch keine Lösung. In der Lebensälterenabteilung mit kleinen Privilegien ist Spielen im Stuhlkreis und später ein Nickerchen Standard. Das Lückenglück ist einfach perfekt. Papa sagt:“ Der Sieger bin ich“ und begibt sich mit Hammer und Kranwagen auf Azubi-Jagd. „Harley statt Hefeteig“ tönt jedoch ein Hilferuf vom Schaumberg, und die wundersame Wandlung von Agent Orange mutet an wie ein Leben wie in einer anderen Zeit. Ab sofort ist die Lebensaufgabe: Gartenzwerge sammeln!

Lohn

Lohn

Merkels Fata Morgana sind Bremsklötze für den Freihandel. „Wir wollen nur saubere Geschäfte.“ Dies ist nackter Wahnsinn mit Methode. Der sanfte Macho an ihrer Seite kann den Sekt kalt stellen. Es ist der Lohn für einen planvollen Auftritt. Als Menschenfeind mit Herz verteilt er im Altenheim auf Probe Knöllchen für eine bessere Luft und zahlt 600 000 Euro für ein Klo als Stammtisch für Panini-Sammler. Jung, klug, frisch hetzt er atemlos über den Wochenmarkt und zwischen Triumph und Tiefpunkt mit Vollgas in die Endzeit, ein wonniges Paradies. Männer – Wellness kennt keinen Schmerz!