Kategorie: Politik

{Destillat 009} junge Welt, Dienstag, 13. Oktober 2015 / Nr. 237 , Schlagzeilen der ersten Seiten  1 – 8 remixed

{Destillat 009} junge Welt, Dienstag, 13. Oktober 2015 / Nr. 237 , Schlagzeilen der ersten Seiten 1 – 8 remixed

Rechte Sieger in Wien leiden unter reaktionären Verklemmungen. Auf der anderen Seite setzt die Europäische Union beim Thema Kriegsideologie auf Entschuldigung statt Aufklärung. Eine kämpferische Antwort bleibt aus. Die Parlamentarier wollen „zwischen zwei Sitzungen mal vorbeikommen“ und vertreten den Standpunkt „wir haben den Vorteil der langen Puste“. Als „Väterchen“ gewinnt weiß er allerdings „die sitzen das aus“. Es wird enden wie in Obamas Schweinebucht.

{Destillat} NRZ  Neue Ruhr Zeitung, Dienstag, 14. Juli 2015 / 70. Jahrgang / Nr. 160, Schlagzeilen der ersten Seiten  1 – 8 remixed

{Destillat} NRZ Neue Ruhr Zeitung, Dienstag, 14. Juli 2015 / 70. Jahrgang / Nr. 160, Schlagzeilen der ersten Seiten 1 – 8 remixed

Mr. Nintendo ist tot, andererseits wo ist „El Capo“? Toter lag acht Tage im Klinikaufzug, doch CDU-Vorstand feiert die Strenge Merkels und Schäubles. Steht Griechenland bald unter Aufsicht? Die Richter sind uneins, aber Kameras müssen weg.

Regierung sieht Defizite bei Flughafen-Sicherheit: jeden Tag werden an deutschen Flughäfen drei Waffen entdeckt. Trotz böser Ahnungen beim Weizen will sie deshalb gezielte Kontrollen gegen Handy am Steuer. So wechseln Licht und Schatten an diesem Tag.

Weg der Äkschn GmbH

Weg der Äkschn GmbH

Ein Punk-Professor erklärt die Welt zwischen „Telespargel“ und Bundestag. Demokratie ist Zeitverschwendung, denn die Koalition einigt sich auf nichts. Jede Krise birgt auch Chancen. Anstatt sich ängstlich auf Schlingerkurs zu bewegen sollte man die Politik bei den Hörnern packen und aus den Akten in die Welt hinausgehen. Der politische Vatermord erlebt sein rotes Wunder mit dem Übel von rechts, Übel von links und dem Aufstand der Unanständigen. Ein künftiger Präsident gibt Rätsel auf und was vom Diktator übrig blieb wird geadelt. Gemeinsam dicht halten scheint der richtige Weg für diese schmierige Nummer. Der Eiserne Thron steht in Berlin, und ein Team zerlegt sich selbst, denn der Landtag erhöht sich die Diäten. Immer laut und unter Dampf und in gesellschaftsverträglicher Fetischkleidung erzeugt die ÄKschn GmbH einen Sturm im Wasserglas. Es schlägt die Stunde der Musterschüler. Leise schleicht sich Politisches ins Bild, und es wäre zu schön, um wahr zu sein, wenn Krieg nur mit Erlaubnis vom Volk geführt werden könnte und die Sonne der Gerechtigkeit aufginge.