Maria und die Chancenlosen

Maria und die Chancenlosen

Ein Gangster-Paar überfiel die Pfarrerin auf der ramponierten Himmelstreppe und stahl einen Stapel geretteter Leben. Auf der Suche nach dem verlorenen Sohn lösten sie das Rätsel um Maria, die ihr Herz für Finsternis entdeckte und bei einem Fest der Tränen den Sohn als Menschenopfer auserkoren hatte. Sie ließen es am Ende noch einmal krachen, und der Pfarrer klagt nun vor dem Bundesgerichtshof auf ein Paradies mitten in der Stadt, in der Friedhöfe auf dem Prüfstand stehen als Rückzugsorte für die Seele. Mutig, stark und unbesiegbar wirbt er für einen Spaziergang für den Frieden und begibt sich mit himmlischer Hilfe auf Tour. Zwei der drei Chancenlosen geben auf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s