Denken

Denken

Der Andrang im Schlaflabor lässt Gymnasiasten alt aussehen, denn sie eilen schlaflos zum Rekord. Training für die grauen Zellen, Kopfnoten und das Bier danach sind eine Frage der Disziplin. So sieht Denken aus. Das Wunderkind in der Pubertät hat Angst vor Leistungsdruck, und der Champollion Platons entwickelt sich vom Politstar zum Problemfall. Drei Freunde und die Welt sowie eine betrunkene Mutter mit Kindern im Auto berichten Neues vom Höhlenmenschen, doch Stefan Lorenz darf nicht mit Bruderhilfe rechnen. Gefangen im Gestern benehmen sie sich wie die Axt im Walde und organisieren auf Basis enttäuschter Hoffnungen eine Auszeit für die Aufgeregten. Das Zittern beginnt von vorne, doch dem Ende wohnt ein Zauber inne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s